Wissenschaftliche Fragestellungen rund um HAMNET

Aus Amateurfunk Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die folgenden Fragestellungen eignen sich für Diplom- und Seminararbeiten an Fachhochschulen und Universitäten

HF

  • Überprüfung des Streckendämpfungsmodells: Wie weit weicht das Modell von den tatsächlichen Gegebenheiten ab?
  • Identifikation von Hauptrisiken zur Verfügbarkeit eines Weitverkehrslinks
  • Wettereinflüsse: Korrelation zwischen Durchsatz und Regenradarbildern
  • Einfluß der atmosphärischen Höhe auf die Streckendämpfung und Messung derselben
  • Simulation, Aufbau und Einmessung von hochperformanten (über 30 dBi) Antennen für Weitverkehrsnetze
  • Peilung und Positionsbestimmung mit ortsfesten WLAN-Sendern
  • WLAN-Verbindungen bei beweglichen Stationen
  • Spektralanalyse von WLAN-Signalen
  • Entwicklung von steilflankigen Filtern für WLAN-Systeme im GHz-Bereich
  • Einfluß von Reflexionseigenschaften verschiedener Materialien auf die Signalqualität und Auswirkungen auf den Datendurchsatz
  • Reflexionen und Überlagerungen verschiedener Signalläufe im Modell und in der Praxis
  • Bau eines hochlinearen Transverters für 802.11abg-Signale ins und aus dem 3cm-Band
  • WLAN-Weitverkehrsnetze zum Einsatz in Entwicklungsländern: Entwurf eines Energiekonzepts für den autonomen Betrieb
  • Laufzeitaspekte und Echtzeit in Weitverkehrsnetzen
  • Antenna Diversity bei Regional-Accespoints
  • WLAN als Kurzstreckenfunkdienst zur Ansteuerung von Robotikanwendungen: Schwerpunkt Simulation des Nahfelds
  • Weitverkehrsdatenfunk und Anbindung von Mikrocontrollerbasierten Agenten
  • Polarisationsdiversität: Bessere Verbindungen durch multipolarisierte Abstrahlung (802.11n) in der Praxis

Informatik

  • Planung und Implementierung eines Autonomen Systems im Rahmen von BGP
  • Verfügbarkeitsplanung und Risikoreduktion durch dynamisches Routing
  • MPLS in WLAN-basierten Weitverkehrsnetzen
  • Aufbau von Mesh-Netzen
  • Authentifizierungsverfahren in Weitverkehrsnetzen
  • Verfügbarkeitsmanagement mit redundanten Strecken in Weitverkehrsarchitekturen
  • Entwicklung einer Suchmaschine für Inhalte im Hamnet
  • Entwicklung eines Portals für multimediale Inhalte im Hamnet
  • Login-Management mit Radius
  • Verbindungsübernahme zwischen Feststationen bei mobilen Clients (WLAN Roaming)

Management

  • Emulation und Planung eines Routingszenarios durch Virtualisierung
  • Dienstdefinition in einem Weitverkehrsnetz und Service Management
  • Performance Management und Aufbau einer Monitoringarchitektur
Persönliche Werkzeuge