Steckernormen im Notfunkdienst

Aus Amateurfunk Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Effizienter Notfunkbetrieb braucht kompatible Steckertypen. Der folgende Artikel stellt Standards samt der Diskussionsstände vor.

  • Status des Artikels: Entwurf

Inhaltsverzeichnis

DC-Stecker 13,8V= (12V)

  • Innendurchmesser 2,1 MM (Vorschlag)
  • Wieland ST 16, Stecker und Verteilerblock, 48V/25A belastbar, Drahtstärke 0,5 - 2,5 mm2, Montage ohne löten/krimpen, verriegelt, preiswert, (Vorschlag)
  • Anderson Power Pole, Standardverbinder bei ARES/RACES (Notfunkverband in den USA), 3 Kontaktgrößen: 15A, 30A und 45A für Drahtdurchmesser AWG 16 (Ø 1,29 mm/1,31 mm2), AWG 12 (Ø 2,05 mm/3,31 mm2) und AWG 10 (Ø 2,59 mm/ 5,26 mm2). Die Kontakte werden durch Crimpen (Quetschen) - notfalls Löten - mit den Drähten verbunden. Gehäuse mit Einzelkontakten können zu 2 adrigen Verbindungen oder mehradrigen Blöcken zusammengesteckt werden. Umfangreiches Montagezubehör in USA erhältlich, zunehmend in Europa verbreitet. (Normungsvorschlag für Notfunk-Geräte im DARC).

AC-Stecker 230V~

  • Schuko-Stecker bis 16A (Vorschlag)
  • Eurostecker (Rasiererstecker) bis 2,5A für vollisolierte Kleinverbraucher (Vorschlag)
  • CEE-Stecker > 16A (Vorschlag)

Mikrofonstecker

  • Passend zum jeweiligen Gerät

Lautsprecherstecker

  • 3,5 mm Mono-Klinkenstecker entsprechend Norm bei ARES/RACES (Notfunkverband in den USA)

Es sollten hochwertige Stecker in Metallausführung vorgesehen werden. (Vorschlag)

Koaxkabelstecker


Weblinks

Vorschläge zur Steckernorm auf der Seite des DARC-Notfunk-Referats

Persönliche Werkzeuge