APRS

Aus Amateurfunk Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Automatic Packet Reporting System ist eine besondere Betriebsart von Packet Radio. APRS wurde 1992 von Bob Bruninga (WB4APR) entwickelt. APRS ermöglicht die automatisierte Verbreitung von GPS-Position, Wetterdaten, und kurzen Textnachrichten. Diese Daten werden in der Regel auf der Simplex-Frequenzen 144,800 MHz bei einer Bitrate von 1200 Bit/s übertragen. Ebenso können die Daten in das Internet eingespeist werden. Für die grafische Darstellung der Daten auf Empfängerseite wird in der Regel die Software UI-View32 unter Windows, Xastir unter Linux (bei VHF-Übertragung) oder die Internetseite aprs.fi [1] genutzt.

Weitere Informationen können unter [2] unter der Rubrik APRS-Präsentation eingesehen werden.

Geräte

Zahlreiche Geräte unterstützen bereits das APRS-Protokoll auf 144.800 MHz:

Es gibt aber auch zahlreiche Selbstbaumöglichkeiten:

Software

Es gibt sehr viele GUI- bzw. Client-Programme. Eine Liste findet man z.B. bei [3].

Für Programmierer gibt es einige Libraries. die den Einstieg erleichtern:

Links

Persönliche Werkzeuge